PROF. DR. MED.
TERTTU A. PIETILÄ

Fachärztin für Neurochirurgie; mikrochirurgische Operationen an Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Gehirns, Rückenmarks und Wirbelsäule

Terminanfrage

Prof. Dr. med. Terttu A. Pietilä

Fachärztin für Neurochirurgie; mikrochirurgische Operationen an Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen des Gehirns, Rückenmarks und Wirbelsäule

Fachgebiete

Terminanfrage

Leistungsspektrum

Mikrochirurgische und minimal invasive Operationen an Erkrankungen und Verletzungen sowie Fehlbildungen des Gehirns, Schädels, Rückenmarks, der Wirbelsäule und peripheren Nerven bei Kindern und Erwachsenen:

  • Bandscheibenvorfälle in Lenden-, Halswirbel- und Brustwirbelsäulenbereich
  • Spinalkanalstenose; foraminale Enge
  • Minimal invasive stabilisierende Operationen an der Wirbelsäule
  • Neurinome, Lipome
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Sulcus Ulnaris Syndrom
  • Tarsaltunnelsyndrom
  • Nerventransplatationen
  • Hippel-Lindau Syndrom; Hämangioblastome des Gehirn und Rückenmarkes
  • Morbus Recklinghausen
  • Hypophysentumore, Hypophysenadenome

Weiteres

  • Tumore des Gehirnes,  Rückenmarkes, der Hirn- und Rückenmarkshäute, des Schädels und der Wirbelsäule sowie peripherer Nerven
  • Lymphome
  • Bös- und gutartige Hirntumore und Tumore der Hirnhäute sowie Hirnnerven: Meningeome, Astrozytome, Akustikusneurinome, Trigeminusneurinome, Gliome, Glioblastome, Lymphome,  Hämangioblastome,  Ependymome, Hamartome, Pinealistumore, Medulloblastome
  • Schädelbasistumore
  • Fehlbildungen des Schädels, Gehirns und Rückenmark; Spina bifida, Arnold-Chiari-Malformation, Kraniosynostosen
  • Hydrocephlus, Normal-Druck-Hydrocephalus (NPH); Shuntoperationen, Shuntkorrekturen
  • Gefässmissbildungen des Gehirns und Rückenmarkes; arteriovenöse  Mißbildungen, Angiome, Aneurysmen, Moya-Moya Krankheit, Dekompression bei Hirninfarkt, Bypass Operationen
  • Cavernome des Gehirns und Rückenmarkes
  • Tumoren der Augenhöhle und des Sehnervens; Opticusgliome und – meningeome
  • Folgen von Schädel-Hirn- und Wirbelsäulentrauma; Blutungen, Syrinx
  • Chronische Subduralhämatome
  • Trigeminusneuralgie; Operation nach janetta

Vita

Seit 2016 MEOCLINIC Berlin, Deutschland
2009-2015 Chefärztin, Neurochirurgie Bethel, Bielefeld, Deutschland
2006-2008 Klinikdirektorin, Neurochirurgie Klinikum Ingolstadt, Deutschland
2004-2006 Chefärztin, Neurochirurgie Klinikum Ingolstadt, Deutschland
1994-2004 Oberärztin mit Chefarztvertretung, Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
1992-1994 leitende Oberärztin mit Chefarztvertretung, Neurochirurgie Städt. Kliniken Duisburg, akademisches Lehrkrankenhaus der
Universität Essen, Deutschland
1989-1992 Oberärztin, Neurochirurgie Städt. Kliniken Dortmund, akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster, Deutschland
1989 Fachärztin, Neurochirurgische Universitätsklinik Kuopio, Finnland
1983-1988 Assistenzarzt, Neurochirurgie Städt. Kliniken Dortmund, akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster, Deutschland
1985-1987 Rettungsarzttätigkeit Ruhrgebiet, Deutschland
1982 ärztliche Prüfung in Deutschland und in Finnland
1981 Arzt in Praktikum, Neurochirurgie Universitätsklinik Essen, Deutschland
1977 -1978 Vorpräparandin für Neuroanatomie, Lehrstuhl für Anatomie II, Ruhr Universität Bochum, Deutschland
1976-1981 Medizinstudium an der Ruhr Universität Bochum und Universität Essen, Deutschland
1975 Abitur in Finnland

Über 160 wissenschaftliche Vorträge in Deutschland und international.

Über hundert wissenschaftliche internationale Publikationen

Organisation von 7 nationalen und internationalen Kongressen, Mitwirkung in Organisationskomitee von 11 nationalen und internationalen Kongressen.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie
  • Deutsch-Arabisch Medizinische Gesellschaft e.V., German-Arab Medical Association
  • European Association of Neurosurgical Societies (EANS)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI)
  • Deutsche Krebsgesellschaft
  • Verein VHL (von Hippel-Lindau) betroffenen Familien e.V.
  • Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westphalen Lippe

Gründungsmitglied

  • „Deutsche Gesellschaft für Neuroendoskopie und endoskopische Neurochirurgie e.V.“ 1993, seit 2000 Sektion „Endoskopische Neurochirurgie und Neuronavigation“ der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie
  • Neurovaskuläre Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie, seit 2000 „Neurovaskuläre Sektion“ der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie

Lehrtätigkeit

1985-1997 Krankenschwesterunterricht in den jeweiligen Kliniken in Deutschland, Finnland, Philippinen
1994-2008 Vorlesungen/Seminare/Blockvorlesungen und Bed-Side-     Teaching Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2002 Educational lecture: Surgical Therapy on Cerebral AVMs.
4th International Symposium on Cerebral and Spinal Cord AVM, ISAVM, Japan 05.- 06.09.2002
2005-2008 Blockvorlesungen Universität Oradea, Rumänien
2012 Educational lecture: Surgery of cerebral arteriovenous
malformations, University Athen, Griechenland
Seit 2008 Blockvorlesungen Universität Tübingen, Deutschland
1986-1988 Teilnahme am Projekt: Aufbau von XU-Del Monte Community Clinic Xavier University, Gagayan de Oro, Mindanao, Philippinen
1987/1988 Komitee Ärzte für die Dritte Welt, Einsätze in Jahresurlaub, Manila und Mindanao, Philippinen
1988 Promotion: „Stellenwert der computertomografischen Darstellung der Liquordynamik bei der Diagnostik von traumatischen subduralen Ergüssen“,  Universität des Saarlandes, Deutschland
1988/1991/2002 Facharztanerkennung für Neurochirurgie in Deutschland/Finnland/in der Schweiz Facharztanerkennung und Diplom
1990 Angewandte Lasermedizin; Laserassistierte Mikrochirurgie, Institut für Lasermedizin, Universität Düsseldorf, Deutschland
1991 Studienaufenthalt bei Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Gazi Yasargil, Universitätshospital Zürich, Schweiz
1991 Transcranielle Dopplersonografie, Hochschule Aachen, Deutschland
1993-1997 Forschungsaufenthalte, insgesamt 1 Jahr, als „Principal Investigator“ von mehreren experimentellen Forschungsprojekten, Research Lab, Barrow Neurological Institute, Phoenix AZ, USA
1994-2004 Leiterin der Arbeitsgruppen Cerebrovascular- und Schädelbasischirurgie an der Freien Universität Berlin / Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
Seit 1995 neurochirurgische Beratung Filmproduktionen und „Special Effects“, Berlin, Deutschland
1997 Nachweis der Fakultativen Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin, Ärztekammer Berlin, Deutschland
1997 Operative Tätigkeit 4 Wochen auf Einladung in El Maadi Hospital, Kairo, Ägypten
1999-2004 Mitglied der Ethikkommission, des Universitätsklinikums Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin / Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2000-2004 Prüfer Facharztprüfung Neurochirurgie, Ärztekammer Berlin, Deutschland
2000-2004 Prüfer Fakultative Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin, Ärztekammer Berlin, Deutschland
2000 Habilitation: „Beitrag zur Pathogene der cerebralen arteriovenösen Mißbildungen“, Barrow Neurological Institute, Phoenix, AZ, USA / Freie Universität Berlin / Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland  /  Umhabilitation 2008: Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland
2002 Prüfer in drei Promotionsverfahren, Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2003, 2007, 2011, 2014, 2015 Urkunden für Gutachtertätigkeit für Dissertationen in Fachgebiet Neurochirurgie, Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2003-2004 Forschungsbeauftragte der Neurochirurgischen Klinik, Charitè Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
2006 Befugnis zur vollen Weiterbildung zum Facharzt der Neurochirurgie, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006 Befugnis zur Weiterbildung in der Fakultativen Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006 Befugnis zur vollen Weiterbildung in der Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006-2008 Prüfer Facharztprüfung Neurochirurgie, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006-2008 Prüfer Fakultative Weiterbildung Spezielle Neurochirurgische Intensivmedizin, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006-2008 Prüfer Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2006 Kurs zum Erhalt der Fachkunde nach RÖV und StrlSchV, Ingolstadt, Deutschland
2007 AGG-E-LEANING FÜR VORGESETZTE, Thema; Antidiskriminierung mit Abschlußtest, Haufe Akademie Freiburg, Deutschland
2007-2015 Tätigkeit als „Representative of Individual Members in the Individual Membership Committee (IMC), The European Associations of Neurosurgical Societies (EANS)“
2008 Fachkunde im Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik, Bayerische Landesärztekammer, Deutschland
2009 Befugnis zur vollen Weiterbildung zum Facharzt der Neurochirurgie,  Ärztekammer Westfahlen-Lippe, Deutschland
2009-2011 Beiratsmitglied der Hagedornstiftung
2009-2014 Prüfer der Landesärztekammer Westfahlen-Lippe im Gebiet Neurochirurgie, Deutschland
Seit 2009 Fachgutachter der Landesärztekammer Westfahlen-Lippe im Gebiet Neurochirurgie
2009-2015 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Epilepsieforschung e.V. Bielefeld, Deutschland
2009-2015 Tätigkeit im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ), Bielefeld, Deutschland
2010 Training course covering Fluorescence-guided resection using ALA (gliolan), Universität Lübeck, Deutschland
2010 Spezialkurs Interventionsradiologie zum Erwerb der Fachkunde zur Durchführung interventioneller Verfahren für Ärzte gem. RöV, Deutschland
2012 Strahlenschutz-Aktualisierungskurs gem. RöV für Ärzte, Bielefeld, Deutschland
2013-2015 Beiratsmitglied der Erich und Katharina Zinkann-Stiftung, Bielefeld, Deutschland
2014 Fortbildungszertifikat, Ärztekammer Westfahlen-Lippe, Deutschland