Septumplastik

Nasenscheidewandkorrektur

Terminanfrage

Welche Aufgaben erfüllt die Nasenscheidewand?

Die Funktionen, die eine korrekt angeordnete Nasenscheidewand (Septum nasi) ausübt, haben viel mit den Aufgaben der Nasennebenhöhlen zu tun. Die Nasennebenhöhlen bestehen aus den jeweils paarig angelegten Stirnhöhlen, Keilbeinhöhlen und den Siebbeinzellen. Es handelt sich dabei um knöcherne Hohlräume, die mit einer speziellen Schleimhaut ausgefüllt sind und über feine Gänge (Ostien) mit der Nasenhöhle verbunden sind. Die Hauptaufgaben der Nasennebenhöhlen bestehen darin, die durch die Nase einströmende Luft „klimatisch“ auf den Weitertransport zur Lunge optimal vorzubereiten, also kalte Luft vorzuwärmen oder sehr heiße Luft ein wenig abzukühlen und die Luft anzufeuchten. Eine weitere wichtige Aufgabe besteht in ihrer Reinigungsfunktion. Die Schleimhäute sind in der Lage, Krankheitskeime in Form von Bakterien, Viren, Pollen und Pilzsporen abzufangen und über das Nasensekret abzuleiten. Das effiziente System mag ein wenig an die früher gebräuchlichen, mit Leim getränkten, Fliegenfänger erinnern. Die Nasenscheidewand, die vorne aus einer flexiblen, knorpeligen Struktur besteht und weiter hinten eine knöcherne Struktur aufweist, dient hauptsächlich als Unterstützer und Erfüllungsgehilfe der Nasennebenhöhlen. Das Septum nasi teilt die Nasennebenhöhlen in eine annähernd gleichgroße linke und rechte Hälfte und unterstützt die für unsere Gesundheit wichtige Nasenatmung. Erfahrungsgemäß leiden viele Menschen unter einem angeborenen oder verletzungsbedingten Schiefstand der Nasenscheidewand. Der Schiefstand kann die Durchlüftung der Nasennebenhöhlen beeinträchtigen und zu häufigen Schleimhautentzündungen in den Nebenhöhlen führen.

Welche Indikationen sprechen für eine Septumplastik / Nasenscheidewandkorrektur?

In der Fachabteilung spezielle HNO Chirurgie Nase in unserer Privatklinik mitten in Berlin können Sie sich ausführlich beraten lassen, unter welchen Gegebenheiten eine Septumplastik / Nasenscheidewandkorrektur angezeigt und sinnvoll ist. Der HNO Facharzt und Spezialist kann mit Ihnen das Für und Wider eines derartigen Eingriffs erörtern. Bei einer Septumplastik / Nasenscheidewandkorrektur muss zwischen medizinisch notwendigen Operationen und einer OP aus ästhetischen Gründen unterschieden werden. Indikationen, die für die medizinische Notwendigkeit des Eingriffs sprechen, ist beispielsweise ein erheblicher Schiefstand des Septum nasi, so dass die Nasenatmung behindert und häufige Nasennebenhöhlenentzündungen die Folge sind. Nasenschleimhautwucherungen sowie eine Nasenbeinfraktur erfordern ebenfalls eine Septumplastik. Falls die Schieflage der Nasenscheidewand die Nasenatmung nicht beeinträchtigt und lediglich aus ästhetisch-kosmetischen Gründen durchgeführt werden soll, handelt es sich um eine Schönheitsoperation. Unabhängig davon, ob es sich um einen medizinisch notwendigen Eingriff gemäß HNO Heilkunde handelt oder um eine optisch erwünschte Korrektur der Nasenscheidewand, wird die Septumplastik nicht ambulant, sondern in der Regel in der Klinik – in der Fachabteilung spezielle HNO Chirurgie Nase – mit kurzem stationärem Aufenthalt durchgeführt. Eine Ausnahme gilt auch für den Fall, dass aus medizinisch-technischen Gründen keine Vollnarkose gesetzt werden kann. Bei Vorliegen dieser oder ähnlicher Voraussetzungen kann die Septumplastik auch ambulant durchgeführt werden.

Wie läuft die Septumplastik / Nasenscheidewandkorrektur in der Fachabteilung spezielle HNO Chirurgie Nase ab?

Das Ziel des Eingriffs besteht im Falle einer medizinisch notwendigen Septumkorrektur darin, die Funktion der Nasennebenhöhlen zu optimieren oder nach einem Unfall zu rekonstruieren. Das steht im Einklang mit der HNO Heilkunde. Gleichzeitig sollte die Nase nach der OP auch den ästhetischen Ansprüchen an die Optik gerecht werden, weil sich selbst geringfügige Änderungen an der Nasenscheidewand optisch gut sichtbar auswirken können. Während des Eingriffs wird zunächst die Nasenschleimhaut des Septums vorsichtig zurückgeklappt, um direkten Zugang zur knorpeligen und zur knöchernen Struktur zu bekommen. Je nach Befund, können Korrekturen an der knorpeligen und der knöchernen Struktur des Septums erforderlich sein. In vielen Fällen kann es gemäß moderner HNO Heilkunde und moderner Operationstechniken sogar erforderlich sein, Strukturen vorübergehend zu entnehmen, um sie außerhalb des Körpers besser bearbeiten und begradigen zu können. Häufig werden während der OP Septumplastik Splints, kleine Plastikkärtchen, eingebaut, die die neue Nasenscheidewand wie mit einer Schiene in Position halten. In der Regel wird eine beidseitige Nasenscheidewand OP Tamponade gelegt, um übermäßige Blutungen und eine übermäßige Septumplastik Schwellung zu vermeiden. Als moderne Alternative für eine stabilisierende Tamponade kann auch eine dünne Silikonschiene verwendet werden. In der Fachabteilung spezielle HNO Chirurgie Nase in unserer Privatklinik in Berlin stehen Fachärzte und Spezialisten bereit, die über einen enormen Erfahrungsschatz verfügen und denen bei der OP jeweils ein erfahrenes und hochmotiviertes OP-Team zur Seite steht.

Was muss bei der Durchführung einer Nasenscheidewand OP danach beachtet werden?

Um einen dauerhaften Erfolg der durchgeführten Septumplastik OP zu unterstützen, empfehlen die HNO-Spezialisten unserer Privatklinik bei der Nasenscheidewand OP danach für mehrere Tage auf das Schnäuzen der Nase zu verzichten und alles zu vermeiden, was den Blutdruck kurzfristig in die Höhe treibt. Dazu zählt vor allem Schnellsport, schweres Heben oder schwere Arbeiten, die mit plötzlichen Muskelanspannungen verbunden sind. Ebenso sollte Rauchen, zu heißes oder zu kaltes Duschen und Haare waschen tabu sein. Allerdings unterstützt eine vorsichtige Pflege den Erfolg der Operation. Beispielsweise kann die Nase täglich mit einer möglichst sterilen Salzwasserlösung gespült werden. Häufig ist nach der Nasenscheidewand OP die Nase verstopft, weil sich Verkrustungen bilden oder eine Septumplastik Schwellung. Die Nasenatmung kann dadurch mehrere Wochen lang erschwert sein. Das endgültige Ergebnis der Septumplastik OP stellt sich erst nach bis zu vier Monaten ein. Während die Nasenscheidewand OP Tamponade meist nach einem oder zwei Tagen nach der OP wieder entfernt wird, verbleiben die Septumplastik Splints gemäß HNO Heilkunde dauerhaft an der Nasenscheidewand. Sie wachsen nach einiger Zeit regelrecht ein.