Netzhautchirurgie

Terminanfrage

Netzhautchirurgie

Dank neuer Technologien und Methoden hat sich die Netzhautchirurgie und Glaskörperchirurgie in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt. Die Behandlungen sind heutzutage wesentlich einfacher und weniger belastend für die Patienten. So können Netzhautrisse oder Netzhautablösungen mittlerweile sehr gut behandelt werden. Genauso wie weitere Probleme der Netzhaut wie Durchblutungsstörungen oder diabetische Erkrankungen der Netzhaut. Auch Glaskörperbehandlungen können durch Laser oder Operationen vorgenommen werden. Hierfür steht Ihnen unser Augenspezialist Prof. Dr. med. Manfred Tetz gerne zur Verfügung. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Netzhauterkrankungen und Ihre Behandlungen vor.

1. Netzhautablösung oder Riss in der Netzhaut

Jegliche Erkrankungen der Netzhaut (Retina) sollte man sehr ernst nehmen und müssen sofort behandelt werden, da das Auge ansonsten erblinden kann. Typische Symptome hierfür sind anfänglich meist Lichtblitze, die sowohl bei geöffneten als auch bei geschlossenen Augen auftreten können. Manche Patienten klagen auch über eine Art Rußregen, die sie sehen. Dies ist ein Anzeichen für einen Riss in der Netzhaut. Erkennt der Patient bereits einen dunklen Schatten, so kann dies ein Anzeichen für eine Netzhautablösung darstellen.

Ursachen

Sollte eine Netzhautablösung vorliegen, ist eine OP unumgänglich, da dies ansonsten zu bleibenden Schäden führen kann. Die Ursachen für eine Netzhautablösung können vielfältig sein, meistens gab es bereits vorher einen Riss in der Netzhaut. Wird dieser rechtzeitig erkannt, so kann man diesen sehr gut heilen und zum Beispiel eine Laserbehandlung durchführen.

Netzhautablösungen können auch durch Verletzungen wie zum Beispiel beim Sport oder Erkrankungen wie etwa durch Infektionen oder Tumore entstehen. Zudem gibt es bestimmte Risikogruppen, bei denen es eher zu einer Ablösung kommen kann. Hier sind vor allem kurzsichtige Menschen sowie Diabetiker betroffen.

Behandlung

In jedem Fall muss diese operativ behandelt werden, da ansonsten das Sehvermögen stark beeinträchtigt wird und es ohne Behandlung ein hohes Risiko gibt, dass das Auge erblindet. Medikamentöse Behandlungen helfen hier nicht mehr. Aber die Heilungschancen mit Laser oder durch Operation sind mittlerweile sehr gut.
Beim Netzhautriss kann eine Laserbehandlung ausreichen. Hier wird das Gewebe mithilfe des Lasers vernarbt und der Riss geschlossen. Diese Methode kann meistens eine Netzhautablösung verhindern.

Sollte bereits eine Netzhautablösung vorliegen, so ist diese nur noch durch Netzhautoperationen durch einen Augenchirurg möglich. Dann können verschiedene Operationsmethoden aus der Netzhautchirurgie in Frage kommen, diese richten sich entsprechend der Art der Netzhautablösung. Hierbei wird angestrebt die Netzhaut zu fixieren und eventuell auch die Ursachen zu beheben. Diese zusätzliche Behandlung kann vorgenommen werden, wenn die Netzhautablösung zum Beispiel durch eine Veränderung des Glaskörpers ausgelöst wurde.

2. Durchblutungsstörungen der Netzhaut

Indikatoren für eine Durchblutungsstörung der Netzhaut können von einer generellen Verschlechterung der Sehkraft bis hin zu plötzlicher Erblindungen eines Auges, ohne Schmerzen, reichen und müssen schnellstens behandelt werden.

Ursachen

Auslöser dieser Symptome können unter anderem Arterienverschlüsse oder Durchblutungsstörungen der Netzhaut sein. Die Gründe sind vielfältig, jedoch oft auf Bluthochdruck aber auch erhöhte Blutfettwerte zurückzuführen. Auch Raucher gehören zu einer Risikogruppe für diese Erkrankung.

Behandlung

Bei Durchblutungsstörungen der Netzhaut ist eine Netzhautoperation angeraten. Der Augenspezialist kann in diesem Fall mithilfe eines Lasers die Netzhaut behandeln.

3. Diabetische Erkrankungen der Netzhaut

Bei Diabetes denkt man nicht automatisch an die Augen, doch auf für die Netzhaut und unser Augenlicht kann Diabetes einen Einfluss haben und im schlimmsten Fall sogar zu Erblindung führen.

Ursachen

Tatsächlich ist Diabetes sogar eine der Hauptursachen für Erblindungen, ausgelöst durch eine sogenannte diabetische Retinopathie beziehungsweise diabetische Makulopathie. Der hohe Blutzucker führt zu Durchblutungsstörungen der Netzhaut sowie zu Gefäßwucherungen. Für Diabetiker ist es daher wichtig regelmäßig die Netzhaut kontrollieren zu lassen.

Behandlung

Je früher die Erkrankung diagnostiziert wird, desto besser stehen die Chancen den Prozess aufzuhalten. Meistens kann eine Behandlung mit Laser zu einer Verlangsamung der Verschlechterung der Sehkraft führen oder diese sogar ganz stoppen. Dadurch kann zumindest eine Erblindung vermieden werden. Bei diesen Netzhautoperationen wird das Licht des Lasers eingesetzt, um die Durchblutung der Netzhaut zu verbessern und Gefäßneubildungen zu verhindern.

4. Glaskörpertrübung und Mouches Volantes

Die Fliegenden Mücken, auch „Mouches Volantes“ genannt, erscheinen den meisten Patienten wie winzige Punkte im Auge. Während dieses Phänomen nicht gefährlich ist, so kann es doch sehr lästig werden und die Sehkraft erheblich beeinträchtigen.

Ursachen

Grund für diese Erscheinungen ist meist eine Veränderung des Glaskörpers und dadurch entstehende Schatten auf der Netzhaut. Diese ähneln dann Mücken oder Würmern. Wenn Sie dieses Phänomen bemerken, wenden Sie sich am besten schnellstmöglich an einen Experten, um abzuklären, ob es sich nur um eine Glaskörpertrübung handelt oder eine schwerwiegendere Erkrankung vorliegt.

Behandlung

Eine Möglichkeit der Behandlung, besonders wenn die Punkte sehr groß und störend werden, ist es diese mithilfe eines Lasers zu verkleinern. Eine weitere Methode der Glaskörperchirurgie ist die Vitrektomie, eine Operation, bei der der Glaskörper in Ihrem Auge entfernt wird. Anschließend wird eine Lösung eingefüllt, um diesen zu ersetzen.

Da es sich bei allen Augenbehandlungen um sehr spezielle Operationen handelt, ist es wichtig sich einem exzellenten Facharzt anzuvertrauen. Unser Augenspezialist Prof. Dr. med. Manfred Tetz, ein international renommierter Experte der Glaskörperchirurgie und Netzhautchirurgie, und sein Team berät Sie gerne.