MEOCLINIC – Nur wer sich wohl fühlt, wird gesund!

Pressemitteilung: Interdisziplinäre Zusammenarbeit an der Berliner MEOCLINIC verhindert Amputation des Beines eines jungen Mannes aus Aserbaidschan

  • Internationale Privatklinik im Herzen Berlins verhilft Patienten aus Aserbaidschan zum Erhalt seines Beines
  • Erfolgreiche Hautmuskeltransplantation vom Rücken schließt Wunde am Bein

Berlin, 22.04.14: Die Berliner MEOCLINIC ist eine hochmoderne internationale Privatklinik mit einem Operationstrakt, der dem Standard einer Universitätsklinik entspricht. Dieser Umstand sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf allen Ebenen ermöglichte es einem Patienten aus Aserbaidschan einer Amputation seines rechten Beines zu umgehen. 1994 erlitt der damals 23jährige Novruz G. eine Schussverletzung am rechten Bein.

Mehrfache Voroperationen verhinderten jedoch nicht, dass sich die Wunde vereiterte und ein großer Defekt am Unterschenkel entstand: die halbe Wade fehlte und der Knochen lag frei. Die scheinbar einzige Möglichkeit hieß Amputation.

Diese Option lag jedoch nicht im Ermessen von Prof. Dr. med. Jörg Scholz, Ärztlicher Direktor und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Berliner MEOCLINIC. Er entschied sich, das Bein zu erhalten.

Mittels drei kleinerer Eingriffe nach dem VAC-System (Vacuum Assisted Closure-Therapy) wurde die Wunde zunächst keimfrei gemacht. Die Vacuumtherapie zur Wundheilung besteht aus einem Wundverschluss in Kombination mit einer Vacuum-Drainage für Wundsekret und Blut. „Dies war notwendig, weil die geplante Transplantation keimfreie Verhältnisse erforderte.“ erklärt Prof. Scholz. Im Anschluss wurde mittels einer Hautmuskeltransplantation vom Rücken mit Gefäßanschluss die offene Wunde verschlossen.

Eigens für diesen hochkomplexen Eingriff wurde Herr Dr. med. Andreas E. Steiert hinzugezogen. Herr Dr. Steiert ist Geschäftsführender Oberarzt an der Medizinischen Hochschule Hannover und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Zusammen mit Prof. Scholz wurde das Unmögliche möglich gemacht und das Bein des Patienten rekonstruiert. Das Transplantat ist gut eingeheilt und durchblutet. Nach nur 4 Wochen konnte der Patient auf seinen zwei Beinen wieder zurück nach Hause fliegen.

Die MEOCLINIC plant zum 01.10.2014 eine vertiefende Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Steiert. Damit würde die MEOCLINIC einen hochqualifizierten Plastischen Chirurgen gewinnen, der die Plastische-, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie an der MEOCLINIC neu besetzen wird.

« zurück

24 Stunden-Telefon

Unser Service-Telefon ist rund um die Uhr für Sie geschaltet. Rufen Sie uns an!

Telefon: +49 30 2094-4000

x